Brachypelma emilia, (WHITE, 1856)

 
Wissenschaftlicher Name:     Brachypelma emilia, (WHITE, 1856)

Erstbeschreibung:  White, A. Description of Mygale Emilia, a spider from Panama, hitherto apparently unrecorded. Proc. zool. Soc. Lond. 1856: 183-185, pl. XLIII (reprinted in Ann. Mag. nat. Hist. (2) 19: 406-407, 1857)

Herkunft:  Mexiko, westlich der Sierra Madre Occidental Bergzüge in den Staaten Sinaloa, Durango und Nayarit. Wurde jedoch auch in der Gegend um Morelina gefunden.

Lebensraum:
   Bodenbewohner, lebt im mexikanischen Hochland, in kargen, trockenen, steinigen und dichten Buschland. Gräbt selbst ihre Wohnröhre, bis zu einen Meter tief.

Größe:                       ca. 6 bis 7 cm

Temperatur Tag:         Wintermonaten zwischen 24° und 29° C
                                        Sommermonaten zwischen 26° und 32° C 

Temperatur Nacht:
     zwischen 10° und 21° C je nach Jahreszeit

Luftfeuchtigkeit:
         ca. 60 bis 70%

Größe des Terrariums
:    30 x30x20 cm

Bodengrund
:  
Grabfähiges Substrat aus Lehm- oder Blumenerde mit Sand/Kies vermischt. 

Pflanzen
:
   Robuste Pflanzen, die Trockenheit aushalten

 Aussehen:   Die Grundfarbe von Brachypelma emilia ist schwarz mit vereinzelten rotbraunen Haaren. Die 5. Beinglieder sind je nach Variante hellbeige bis hellorange gefärbt. Der Vorderkörper (Carapax) hat die selbe Farbe. Auf ihm befindet sich ein schwarzes Dreieck, welches beim Augenhügel beginnt und nach unten spitz zuläuft.

Verhalten:   Brachypelma emilia ist eine sehr nervöse Spinne. Die bei Belästigung oder Bedrohung zuerst zu flüchten neigt, bevor sie zu bombardieren beginnt. Wobei sie auch von einem Giftbiss nicht abgeneigt ist.

Verpaarung / Zucht:   Die Nachzucht von Brachypelma emilia bereitet keine große Schwierigkeit. Die Verpaarung verläuft friedlich, wobei es allerdings auch vorkommen kann, dass sich das Weibchen dem Männchen gegenüber aggressiv verhält. Nach ca. 3 bis 4 Monaten nach der Verpaarung beginnt das Weibchen mit dem Kokonbau. In einem Kokon können ca. 700 bis 800 Eier enthalten sein. Nach ca. 10 Wochen je nach Haltungsbedingungen beginnen die kleinen Spinnen aus dem Kokon zu schlüpfen. Brachypelma emilia gehört zu den Arten, die eher langsam wächst. Je nach Haltungsbedingungen kann es schon 4 bis 6 Jahre dauern, bis das Adultstadium erreicht ist.

Brachypelma emilia ist dem Anhang II des Washingtoner Artenschutz-Überinkommens unterstellt.

Literaturhinweise
:
         Arachne, Heft 1 2006, 11. Jahrgang

Boris F. Striffler, Die Rotknie-Vogelspinne

MCINNES, L. 2008.
Brachypelma emilia breeding report.
Journal of the British Tarantula Society 23(2): 41-46


DEMRI, H. 1999.
Echos des terrariums: Note sur Brachypelma emilia
Arachnides 41.


VERDEZ, J.-M. 1993.
Fiche d'élevage: EUATHLUS emilia (White, 1856)
Arachnides 16.

MCKEE, A.M. 1986.
Emilia exploitation.
Journal of the British Tarantula Society 1(4): 81-83








 

Letztes Update
 
Letztes Update:

18 10 2013
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
Rottweilerzucht "von der Schwarzen Madonna".
 
Rottweilerzucht
"von der Schwarzen Madonna".

http://www.von-der-schwarzen-madonna.at

Unser Ziel ist, dem Rassestandart entsprechend, gesunde, familientaugliche, wesenfeste und leistungstarke Rottweiler in einem familiären Umfeld zu züchten.

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich bei uns
telefonisch oder per eMail.

Claus Eckerstorfer und Christiane Ortner

 
Kontakt:
 
Claus ECKERSTORFER
Spitzgasse 8
5270 MAUERKIRCHEN
AUSTRIA

E-Mail.: claus.eckerstorfer@gmx.at
 
199541 Besucher (455167 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=